TSV Klausdorf U13 Saison 2018/19 - Teamberichte

 


Schwentine Sommer Cup 2018

01.07.18





Zum Ausklang der Saison fand heute der Schwentine Sommer Cup 2018 bei uns auf heimischen Geläuf statt. Wir stellten zusammen mit unserer D1 zwei Mannschaften. Wir begrüßten in der Staffel A:
TSV Russee, TSV Altenholz, Eintracht Norderstedt, NDTSV Holsatia Kiel (C-Jugend) und TSV Klausdorf grün.
Mit uns zusammen erreichte der NDTSV Holsatia Kiel das Halbfinale.
In der Staffel B spielten Surendorfer TS, SG Schönberg Krumbeck, Suchsdorfer SV, SG Klausdor/Raisdorf und der TSV Klausdorf blau. Zusammen mit der SG Schönberg Krumbeck erreichte auch das blaue Team von uns das Halbfinale.
Ein großer Dank geht an unsere SG und Holsatia Kiel, die kurzfristig für abgesagte Teams eingesprungen sind. Im Halbfinale musste das grüne Team gegen die SG Schönberg Krumbeck in das Neunmeterschießen. Dort setzte sich die Mannschaft von der Ostsee durch. Im zweiten Halbfinale erwartete das blaue Team die C-Jugend vom Strohredder. Gegen die sehr stark körperlichen überlegenden Holsaten überzeugte das blaue Team spielerisch und setzte sich durch.
Im Finale hieß die Partie SG Schönberg Krumbeck gegen TSV Klausdorf blau. In einem ausgeglichenen Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, behielt das blaue Team knapp die Oberhand.
Am Ende kam der Turniersieg und ein guter 4.Platz heraus.
Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Teams für euer Kommen und hoffen, dass es euch gefallen hat. Jetzt gehen alle Teams in die wohl verdiente Sommerpause.
Die U13 des TSV Klausdorf startet mit ihrer Vorbereitung am Montag den 13.08.18 in die neue Spielzeit.



Turnier Fortuna Wellsee

30.06.18





Als die Einladung vom SC Fortuna Wellsee kam, wollten wir auf Grund unseren eigenen Schwentine Sommer Cup, am nächsten Tag, erst nicht spielen, denn kam einem Spielervater die Idee doch anzutreten. Seine Überlegung war, weil wir doch einige Jungs mit Wellseer Vergangenheit haben und er würde sich auch als Trainer zu Verfügung stellen. 
Gesagt getan, schnell stellte Kim seinen Kader zusammen und die Jungs waren begeistert. Jetzt fehlte noch ein Co Trainer, da kam denn der Hansi aus dem Sulky. Danke Kim und Hansi für diese gute und spontane Idee. Die Jungs waren begeistert und erspielten sich an diesem Tag einen 4.Platz. Mit etwas mehr Konstanz und besseres coachen, wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen. Kim und Hansi, ich hoffe ihr wisst wie ich es meine. Nein, jetzt mal im Ernst. Ich fand es richtig klasse, was ihr gemacht habt. Ganz stark war auch die Bereitschaft von einen unseren Spieler bei Rot Schwarz Kiel auszuhelfen, weil diese kurzerhand zwei Teams stellten, da einige Mannschaften nicht erschienen sind. Finn Luca, super Einstellung dem Sport gegenüber.
Ein schöner Nachmittag bei tollem Wetter für alle teilnehmenden Mannschaften, Zuschauer und Veranstalter.




Turnier Schwarz Weiß Elmschenhagen

24.06.18





Auch bei diesem Turnier des TuS Schwarz Weiß Elmschenhagen traten wir mit zwei Teams an. Gespielt wurde in einer Gruppe mit sieben Mannschaften. Der Wettergott meinte es gut mit uns und es blieb trocken. Gesprächsthema Nummer 1 war natürlich die Schlussphase des WM Spiels vom deutschen Team am Vorabend. Am Ende konnten wir ein Doppelturniersieg feiern, Platz 1 und Platz 2 an den TSV Klausdorf.
Jetzt gehen wir in die finalen Vorbereitungen für unseren Schwentine Sommer Cup am nächsten Wochenende.




Zweitägiges Turnier in Kellinghusen

16. - 17.06.18






Zum dritten Mal in Folge nahmen wir an diesem schönen Jugendturnier teil. Mit fast wieder 50 Personen machten wir uns auf den Weg nach Kellinghusen. Nach dem wir unser Schlafquartier hergerichtet hatten, machten wir uns auf, um das Turnier zu rocken. Wir stellten zwei Mannschaften und erhofften uns schon eine Chance hier lange den meist älteren Jahrgängen auf der Pelle zu bleiben. Beim Einmarsch der Mannschaften, stand das Team der D-Jugend des SV Lieth neben unserer Mannschaft. Nach dem die Trainer des SV Lieth uns fragten, wo wir denn mitspielen und sie die Antwort bekamen:
"In der D-Jugend" merkte man ihnen etwas die Verwunderung an und sie kommentierten es mit den Worten: Hoffentlich spielen hier viele ältere Jahrgänge mit, wir spielen nämlich in der Landesliga Hamburg. Eine Landesliga in Hamburg gibt es zwar nicht, er meinte bestimmt Bezirksliga, vergleichbar mit unserer Verbandsliga. Später dazu denn mehr.
Beide Teams erwischten einen super Start mit jeweils zwei Siegen. Das grüne Klausdorfer Team erspielte sich am ersten Tag einen guten zweiten Platz, hinter einer Mannschaft des Hamburger "Landesligisten" Unser Team in blau stand nach dem ersten Tag im Mittelfeld der Tabelle, mit Kontakt an das obere Drittel.
Am Abend an unserer Sporthalle fand sich wieder eine schöne Elternrunde, wo bei im diesem Jahr der Schwerpunkt unser WM Tippspiel war. Es wurde zusammen mit den Jungs schön gegessen, gespielt und viel gelacht.
Morgens hieß es wieder früh aus den Federn, es wartete um 8.30 Uhr wieder das leckere Frühstück auf dem Sportgelände des VFL Kellinghusen. Das blaue Team fing sich ganz gut und blieb am zweiten Tag ungeschlagen. Im Spiel um Platz 9 siegten sie im Neunmeterschießen gegen Alstertal Langenhorn. Das grüne Team fing noch "den Landesligisten" ab und zog in das Finale ein.
Im Finale wartete die andere Mannschaft des "Landesligisten", unsere Jungs hatten keine Angst gegen die doch körperlich überlegenden Liether. Es war ein Spiel, wo beide Teams auf Sieg spielten. Am Ende trafen wir mit einen satten Distanzschuss zum Sieg, den hat denn auch noch der Kleinste und Jüngste gemacht. Am Ende feierten alle gemeinsam, Team grün und blau, diesen erneuten tollen Erfolg gegen einen "Landesligisten aus Hamburg"  Am Ende gratulierten die Jungs und Verantwortlichen des SV Lieth mit großen Respekt  und sehr Fair unserem Team des jüngeren Jahrgang des TSV Klausdorf.
Eine wieder mal starke und tolle Leistung aller, egal im welchem Team ihr heute gespielt habt.

Was sind wir? EIN TEAM!!!!


 



Turnier FC Kilia Kiel

09.06.18


Die kurzfristige Einladung von Stephan vom FC Kilia Kiel nahmen wir sehr gerne an. Da es leider am Turniertag zwei Absagen von Teams gab, musste der Veranstalter den Spielplan neu organisieren.
Es wurde weiterhin in einer Gruppe gespielt, die Spielzeit wurde auf 18 Minuten erhöht und zum Schluss wurden noch die Plätze ausgespielt. Immer schwer für einen Veranstalter, wenn so was passiert. Dafür hat Stephan und sein Orga Team es gut gelöst um den verbleibenden Teams ein gutes Turnier bereit zu stellen.
Wir spielten gegen den Gastgeber FC Kilia Kiel, Hamburger SV, PSV Union Neumünster,
Schwarz Weiß Elmschenhagen und TuS H/M Mettenhof. Nach der Gruppenphase erzielten wir 15 Punkte und 25:1 Tore. Unsere Jungs spielten teilweise wie entfesselt und erreichten das Halbfinale gegen den Gastgeber. Bei diesem Spiel taten wir uns am Anfang etwas schwer gegen das von Stephan gut eingestellte Team vom FC Kilia Kiel. Am Ende erreichten wir durch ein 3:0 das Finale.
Im Finale wartete der Hamburger SV, in der Gruppenphase konnten wir diesen Gegner mit 3:0 bezwingen. Im Endspiel war es ein Spiel auf ein Tor, auf das der Hamburger. Leider konnten wir keine der Torgelegenheiten nutzen, so ging es in das Elfmeterschießen.
Dort zeigten wir etwas Nerven und mussten uns mit den 2. Platz zufriedengeben.
Zufrieden waren alle mit der Leistung unserer Jungs, sie spielten einen sehr guten und schnellen Ball und waren das spielstärkste Team auf dem Sportgelände am Hasseldieksdammer Weg.
Jetzt freuen wir uns gemeinsam auf das nächste Wochenende, wo wir schon zum 3. Mal das zweitägige Übernachtungsturnier in Kellinghusen spielen.



Kreisliga

02.06.18

SpVg Eidertal Molfsee 2 - TSV Klausdorf

0 : 2

Zum letzten Spiel reisten wir heute zur SpVg Eidertal/Molfsee 2. Mit einem Sieg konnten wir uns die Vize Meisterschaft in der Kreisliga Kiel sichern. Auf schmalen und harten Geläuf war es für uns schwer unsere technischen Fähigkeiten auszuspielen. Der Gegner stand ziemlich tief und wollte uns mit langen Bällen überraschen. Bis zur Pause hätte jede Mannschaft in Führung gehen können. Es blieb aber beim Torlosen Unentschieden. Nach der Pause musste wir etwas mehr tun und spielten jetzt immer wieder ziemlich druckvoll auf das Tor des Gastgebers. Kurz nach der Pause war es dann soweit, nach einer schönen Kombination konnten wir endlich in Führung gehen. Jetzt folgte Torchance auf Torchance für uns. Beide Torspieler der Eidertaler hatten einen super Tag erwischt und verhinderten durch starke Reflexe die vorzeitige Entscheidung. Hinten mussten wir aber weiterhin aufpassen, dass nicht einer der langen Bälle durchrutscht. Das Spiel blieb durch das Ergebnis sehr spannend. Kurz vor Schluss schaltete sich der Klausdorfer Abwehrchef mit ein und konnte einen lehrbuchreifen Konter zur Entscheidung einnetzen. Jetzt kannte die Freude keine Grenzen mehr,
Vize Meister Vize Meister hey, hey schalte es über die Sportanlage in Molfsee.
Unsere Jungs ließen auch im Anschluss in der Kabine ihre Freude durch meisterhafte Klänge heraus.
Fazit der Saison: Jungs, als komplett jüngeren D-Jugend Jahrgang Vize Meister in der Kreisliga Kiel, da kann man nur sehr stolz auf euch sein und den Hut ziehen. Klasse Team, bestes Team! Es macht mit euch immer wieder sehr viel Spaß.



Testspiel

Samstag 26.05.18

TSV Klausdorf U12 - Eintracht Norderstedt U12

3 : 3

Heute freuten wir uns auf einen Vergleich mit einer U12 , die in Hamburg in der Bezirksliga spielt. Vergleichbar mit der Verbandsliga bei uns in Schleswig Holstein. In Hamburg schafft es der Verband in Altersgruppen jeweils höhere Spielklassen spielen zu lassen, in Schleswig Holstein hängt man nicht nur da hinterher.
Wir kamen gut in das Spiel und erspielten uns gute Einschussmöglichkeiten. Aber auch der Gast aus Norderstedt spielte sehr gut und es entstand ein schönes D-Jugend. Zur Pause stand es 1:1
Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel nicht. Beide Teams zeigten weiter ihr können. Mit einem gerechten 3:3 ging dieser Vergleich zu Ende. Wir bedanken uns beim gesamten Norderstedter Team und deren Anhang und hoffen, dass man sich mal wieder sieht.




Pfingstturnier Suchsdorfer SV

20.05.18

Bei traumhaften Wetter machten wir uns heute auf den Weg zum Pfingstturnier des Suchsdorfer SV. Schnell wurde ein schöner Platz zum aufschlagen unser Lager gefunden. Gespielt wurde in zwei Gruppen a 7 Teams. Wir spielten in einer Staffel mit dem TSV Kronshagen, Gettorfer SC, Suchsdorfer SV blau, TuS Rotenhof und zwei Teams aus Dänemark BK Skojld black und Bov IF, letzterer erschien leider nicht. Mit 5 Siegen und ohne Gegentreffer erreichten wir das Finale gegen eine weitere Mannschaft des BK Skojld. Die Jungs des TSV Klausdorf spielten, wie schon gewohnt, einen schnellen und gut ansehbaren Fußball. Im Finale waren wir auch eindeutig die bessere Mannschaft, waren aber bei einen der wenigen Angriffe der Dänen nicht zu einhundert Prozent konzentriert. Mit dem einzigen Gegentreffer im ganzen Turnier blieb uns ein guter 2. Platz. Zufrieden, aber auch mit ein bisschen Enttäuschung, traten wir die Heimreise an.
Es war ein schönes und auch erfolgreiches Turnier und dafür geht unser Dank an Björn und sein gesamten Team des Suchsdorfer SV.



Kreisliga

12.05.18

KSV Holstein Kiel - TSV Klausdorf

4 : 3

Mit viel Zuversicht fuhren wir heute zum Spiel nach Projensdorf. Wir fühlten uns gut vorbereitet um heute bei den Störchen was mitzunehmen. In der ersten Halbzeit fanden wir nicht zu unserem Spiel. Die Jungs vom KSV machten es aber auch sehr gut und fanden, meist durch die Mitte, die Räume zwischen den Ketten und nutzen diese geschickt aus. Das gewohnte und schnelle Spiel nach vorne fand zu selten statt. Wir waren immer ein Schritt zu spät und mussten zu viel hinterherlaufen. Das es zur Halbzeit nur 1:0 für Holstein Kiel stand, war für uns sehr schmeichelhaft. Zu einer verkorksten 1. Halbzeit kam auch noch das Pech hinzu, dass wir bei einem Strafstoß nur den Querbalken trafen.
In der Halbzeitpause mussten wir dringend einige Umstellungen vornehmen und unsere Jungs daran erinnern das sie es besser können. Mit Beginn der 2. Halbzeit, genau das andere Bild. Jetzt spielten wir und der Gastgeber war meistens einen Schritt zu spät. Es dauerte nicht langer, da konnten wir mit einer klugen Passstafette den Ausgleich erzielen. Aber nur eine Minute später fiel aus einer eindeutigen Abseitsposition die erneute Führung für die KSV. Der bisher dahin sehr gute Schiedsrichter, verlor jetzt etwas seine Linie. Nach dem Schock dieser Fehlentscheidung war der Ball wieder im Netz, 3:1 für Holstein Kiel.
Kurzer Zeit später verletzte sich unser Torwart sehr schwer und wir mussten einen Feldspieler ins Tor stellen. Auf diesem Wege: Kimi, gute Besserung und komme schnell wieder!
Jetzt kam es wieder, die bärenstärke Einstellung und super Moral der Klausdorfer Jungs. Wir spielten nur noch auf das Tor des Gegners. Binnen 5 Minuten konnten wir diesen zwei Tore Rückstand aufholen und waren dem Führungstreffer sehr nahe. Durch die Verletzungsunterbrechung wurden zurecht 5 Minuten nachgespielt. Was jetzt passierte, ist wieder einmal unfassbar. Nach einem normalen, fast harmlosen Zweikampf, pfiff der Schiedsrichter für alle sehr überraschend, Strafstoß für Holstein. Dieser wurde zur erneuten Führung des Gastgebers verwandelt. Die Enttäuschung sah man in den Gesichtern der Jungs. Diesen Strafstoß darf man nicht geben. Unmittelbar nach dem Spiel helfen auch keine aufmunteren Worte mehr.
Jungs, es geht weiter! Irgendwann haben wir den Fußballgott auf unsere Seite. Ihr habt eine ganz starke zweite Halbzeit gespielt und wurdet zu Unrecht um euren Lohn betrogen.
Wir sind sehr stolz auf euch!!!!



Himmelfahrtsturnier TSV Malente

10.05.18

Zu einer Tradition bei uns ist dieses Turnier vom TSV Malente geworden. Wir wurden erneut sehr freundlich von Harry begrüßt. Wir spielten in einer Gruppe auf 7er Feld mit der JFG Malente/Eutin 1, SC Cismar, JFG Preetz/Schellhorn und TSV Malente.
Im ersten Spiel hatten wir etwas Schwierigkeiten uns an die ungewohnten Spiel- und Feldgröße zu gewöhnen. Gegen Malente/Eutin ging der Auftakt mit 0:1 verloren. Im Anschluss erspielten wir uns drei Siege in Folge und sicherten uns das Halbfinalticket als Gruppenzweiter.
So langsam wurde der Himmel immer dunkler und das Gewitter kam immer näher. Im Halbfinale sollten wir auf unsere SG Klausdorf/Raisdorf 1 treffen. Nach gespielten zwei Minuten war das Unwetter genau über der Sportanlage. Es folgte die einzig richtige Entscheidung, Abbruch des Turniers. Das Wetterradar zeigte für die nächsten Stunden keine Besserung an. Schade für alle Teams, aber die Sicherheit steht eindeutig im Vordergrund. Trotz allem fuhren wir zufrieden nach Hause.


Kreisliga

05.05.18

Heikendorfer SV - TSV Klausdorf

0 : 2


Heute erwartete uns im Auswärtsspiel eine schwere Aufgabe. Wir trafen im Derby auf den Heikendorfer SV. Auf einen für Jugendspiele nicht geeigneten Platz, warum keine Spiele bei tagelangen trockenen Wetter auf einen der beiden Hauptplätze gespielt werden, bleibt das Geheimnis der Heikendorfer. Auf technischen Fußball konnte man nicht hoffen. In der sehr kampfbetonten Partie gingen wir verdienter Maßen als Sieger vom Platz.
Auch als erwachsener Mann lernt man nicht aus, das Pinkeln in der Halbzeitpause an einem Waldstück entspricht nicht der Contenance einer Heikendorfer Dame.



Training mal anders





Am Dienstag den 24.04.18 trafen wir uns wie gewohnt zum Training. Die Jungs wussten, dass wir heute außerhalb des Sportplatzes trainieren. Wo es denn genau stattfinden sollte, das haben wir nicht verraten. Es ging in das Boxzentrum Kiel, wo das Team unter Anleitung eines Boxtrainers ein spezielles Fitnesstraining absolvierten. Man sah die Anspannung und Begeisterung in den Augen. Eine Stunde trainierten die Jungs und kamen ganz schön ins Schwitzen. Alle haben super mitgemacht. Wir bedanken uns bei dem Boxzentrum Kiel für diese großartige Trainingseinheit.



Kreisliga

 22.04.18

   TSV Klausdorf - JFV Kieler Förde

1 : 1

Die ersten Minuten gehörten heute den Gästen. Wir bekamen in der ersten zehn Minuten keinen Zugriff auf das Spiel. Zu viele Zweikämpfe gingen verloren und die Vorgaben wurden nur teilweise umgesetzt. In dieser Phase erspielten sich die Jungs vom JFV einige, wenn auch eher nur aus Weitschüsse bestehende, Abschlussgelegenheiten.
Ab Mitte der ersten Hälfte konnten wir immer mehr unsere spielerischen und technischen Vorteile durchsetzen. Wir kamen zu einigen Möglichkeiten, schafften es aber nicht die Kugel in die Maschen zu drücken. So ging es mit einen 0:0 zur Pause.
Im zweiten Durchgang erhöhten wir den Druck und konnten erneut mehrfach nur durch Foulspiel gebremst werden. Mit einem Distanzschuss, da halft uns der Keeper, gelang uns die verdiente Führung. Jetzt wollten wir natürlich nachlegen, aber gute Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Kurz vor Schluss konnte der JFV Kieler Förde sich durch Mittelfeld spielen und schlossen ihren einzigen erspielten Angriff erfolgreich ab.
In den letzten Minuten versuchten beide Teams sich die drei Punkte zu sichern, es blieb aber bei der Punkteteilung.
Ein glücklicher Punktgewinn der Gäste. Wir sind aber nicht unzufrieden, weil die Jungs wieder gezeigt haben, ausgenommen in der Anfangsphase des Spiels, wie sie Fußball spielen können.





Kreisliga

19.04.18

TSV Klausdorf - SpVg Eidertal Molfsee 2



3 : 1

 
Bei den letzten Testspielen brauchten unsere Ersatzspieler fast noch eine Decke um sich vor der Kälte zu schützen und heute wurde das Nachholspiel gegen SpVg Eidertal Molfsee 2 bei noch fast 23 Grad angepfiffen. Der jüngere Jahrgang der D Jugend des TSV Klausdorf scheint in den Tagen vor dem Spiel einigen schlaflose Nächte zu bescheren. Ansonsten habe ich keine Erklärung, warum eine Mannschaft drei Spieler, darunter zwei Stammspieler, gegen uns einsetzen muss, die am Tag zuvor noch in der Verbandsliga der ersten Mannschaft gespielt haben. Es ist zwar alles im Rahmen der Statuten des DFB, über die Moral des Fair Play lässt sich streiten.
Aber wer unsere Jungs kennt, der weißt dass sie sich davon auch nicht abschrecken lassen. Schnell war die Taktik der Gäste durchschaut. Lange Bälle auf die großen Spieler und versuchen mit drei Spitzen bei uns Gefahr auszuüben. Wir blieben bei unserer taktischen Aufstellung und schnell wurde klar, dass sich der Gast doch nach uns richten muss. Mit einer schnellen Ballgewinnung und sicheren und mit schnellem Passspiel in die Tiefe konnten wir uns in der 1. Hälfte schon mehrmals in die gefährliche Zone vorspielen. Eine der Torchancen nutzen wir mit einem satten Schuss unter den Querbalken zur Führung. Auch der Gast aus Molfsee hatte seine Gelegenheiten, bei einer dieser war denn auch etwas Glück dabei, als der Ball an den Pfosten klatschte. Nach groben Foulspiel mit anschließenden Ball wegschlagen, wurde endlich mal eine persönliche Strafe in Form einer gelben Karte gezeigt. Leider blieb die persönliche Entschuldigung unten Sportlern aus, schade sollte man doch davon ausgehen, dass faires Verhalten auch unter Gegnern ausgebildet wird.
In der zweiten Halbzeit waren wir weiterhin die bessere Mannschaft und konnten einen schnell vorgetragenen Angriff über die linke Seite trocken zum 2:0 abschließen. Der Gast aus Molfsee ließ sich nicht hängen und wollte jetzt nochmal alles versuchen um hier bei uns in Klausdorf was mitzunehmen. Ein schöner Angriff der Gäste, aus leicht abseitsverdächtiger Position, wurde zum Anschlusstreffer genutzt. Wir stellten nun etwas um und fuhren einen Konter im höchsten Tempo auf den guten Keeper der Gäste, diese wurde zum entscheideden 3:1 eiskalt abgeschlossen. In den letzten Minuten standen wir so, dass wir hinten nichts mehr zu ließen und alle konnten sich nach dem Abpfiff über den Dreier freuen.
Jungs, großartige Mannschaftsleistung auf alle Positionen.





Testspiele

Sonntag 15.04.18

TSV Klausdorf - Gettorfer SC

   2 : 2


Auch in diesem heutigen Testspiel gegen den Verbandsligisten aus Gettorf einigten wir uns im Vorwege auf eine Spielzeit von 2x 35 Minuten. Es wurde ein Spiel mit viel Tempo auf beiden Seiten. Heute gelang es uns besser das Spiel in die Tiefe durchzubringen. Einen Alters- bzw. Klassenunterschied sah man nicht. Wir schafften es immer wieder die Jungs aus Gettorf in Verlegenheit zu bringen. Nach  erfolgreichen Pressing gelang uns die 1:0 Führung, mit viel Übersicht und feines Füßchen aus gefühlten 30 Meter. Es entstanden einige Torgelegenheiten für beide Teams. Aus unserer Sicht fiel der Ausgleich sehr ärgerlich, nach einem direkt verwandelten Eckstoß. Das darf nicht passieren, dass wir uns so einfache Gegentreffer immer wieder einfangen. Daran werden wir in den nächsten Wochen im Training verstärkt arbeiten. Mit einem gerechten Ergebnis ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Fußball mit viel Geschwindigkeit. Selbst nach vielen Umstellungen und Wechsel verflachte die Partie nicht. Nach einen erneuten schönen Ball in die Tiefe konnte unser Stürmer sich im 1 gegen 1 durchsetzen, und mit einem satten Flachschuss abschließen, 2:1 für den TSV Klausdorf. Kurz vor Schluss fiel, wieder durch einen einfachen Fehler, der Ausgleich. Am Ende stand ein 2:2 gegen einen ambitionierten Verbandsligisten. Die Zuschauer sahen ein schönes D-Jugend Spiel.  
Fazit: Jungs, bärenstarke Vorstellung! Wir gehen gut vorbereitet in das das letzte Drittel der Saison.




Samstag 14.04.18

TSV Klausdorf - Eckernförder SV

2 : 2

Nach dem wir vier intensive Trainingseinheiten erfolgreich bestritten haben, wollten wir es heute auf dem Platz im Testspiel gegen die von Kai trainierte U13 vom Eckernförder SV umsetzen.
Für diese Zusage aus, wie Kai es immer so schön sagt: Ecktown, freuten wir uns sehr, weil das bereits im Februar diesen Jahres geplante Spiel dem Winter zum Opfer fiel. Die Trainer und der Schiedsrichter einigten sich auf eine Spielzeit von 2x 35 Minuten.
Vom Beginn an konnten wie die Akzente setzen, die wir wollten, viel Ballbesitz und sicheres und schnelles Passspiel. Leider spielten wie fast gar nicht in die Tiefe und kamen deshalb viel zu selten hinter die Abwehrkette unserer Gäste. Nach einem schönen und aggresisven Pressing konnten wie das 1:0 erzielen. Hinten standen wie ganz gut und konnten die wenigen Angriffe der Eckernförder entschärfen. Nach dem Gewinn eines zweitem Ball erhöhten wir bis zur Pause auf 2:0
Jetzt setzte der angekündigte Regen ein und damit litt auch das Spiel. Auch die vielen neu ausprobierten Positionen und Wechsel taten den Spielfluss auf beiden Seiten nicht unbedingt gut. Das macht aber nichts, weil dafür sind Testspiele da.
Der Anschlusstreffer fiel nach einer Ecke, aus dem Gewühl heraus. Unsere Gäste kamen jetzt besser in das Spiel und erzielten dann auch den verdienten Ausgleich. Der Regen wurde immer stärker und alle sehnten nun den Abpfiff entgegen. Am Ende stand ein gerechtes 2:2, mit einer etwas spielstärkeren Klausdorfer Mannschaft und mit einer sehr stark kampfbetonten und nie aufgebenden Mannschaft aus Eckernförde.
Wir bedanken uns bei dem gesamten Team und deren Anhang von der Ostsee und drücken Kai mit seinen Jungs für das bevorstehende Pokalspiel in Rotenhof die Daumen. 



Kreisliga

27.03.18

JFV Kieler Förde - TSV Klausdorf

2 : 2

Nach dem wir am letzten Spieltag unsere neue Ausweichtracht präsentierten, spielten wir heute im neuen Trikotsatz unseren Vereinsfarben. Ein wunderschönes Bold Solar Green glänzte auf dem Sportplatz des JFV Kieler Förde. Für diese Ausstattung bedankt sich ganz herzlich das komplette Team der U12 des TSV Klausdorf bei der Firma Bodensprick .
Das Spiel sollte in der ersten Hälfte so laufen wie es spielerisch gelaufen ist. Mit schnellen Passspiel und hohem Tempo konnten wie den JFV Kieler Förde das ein um andere Mal in große Schwierigkeiten bringen. Da konnte auch nicht der knallharte aufgepumpte Spielball (Karl Allgöwer Gedächtnis Ball) uns daran hindern.
In der 5. Minute spielten wir eine Kombination von hinten bis in den Strafraum des Gastgebers, im höchstem Tempo. Leider wohl zu schnell, denn unser Stürmer wurde von dem letzten Mann mit voller Absicht weggeckeckt. eine klarere rote Karte mit Strafstoß gibt es nicht. Leider wurde nicht einmal gepfiffen. Immer wieder haben wir uns schnell und kombinationssicher in die gefährliche Zone durchgespielt. Leider konnten wir keine dieser Chancen nutzen oder wir wurden zu Unrecht wegen angeblicher Abseitspositionen zurückgepfiffen. Im Spielaufbau konnten wir meist nur durch Fouls gestoppt werden, wenn es beim ersten Mal nicht klappte, wurde hinterhergelaufen und nur auf die Beine gegangen. Diese unterbrach der Schiedsrichter zwar, aber wir wünschen uns auch irgendwann mal eine persönliche Strafe. Der Trainer der Heimmannschaft forcierte dieses Vorgehen noch mit einem "Weiter so Jungs" Das wir denn natürlich auch unsere Jungs schützen wollen und den Schiedsrichter auf diese völlig unnötigen Fouls aufmerksam machen möchten, ist zwar nicht schön aber manchmal halt die einzige Option. Das Spiel ging dann mit einem völlig verdienten 1:0 für den TSV Klausdorf in die Pause.
Dass es im zweiten Durchgang es nicht einfach wird, war uns allen klar. Jetzt erhöhte der JFV Kieler Förde den Druck und zeigte in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs, dass sie es gar nicht nötig haben so zu agieren wie sie es teilweise in der ersten Hälfte zeigten. Bis Mitte des zweiten Spielabschnitts, als ein Junge von uns einen zu lang gespielten Ball nur abschirmen wollte, damit dieser in das Toraus trudelt. Mehrfach wurde von hinten in die Hacken gestochert bis der Schiedsrichter endlich mal das Spiel unterbrach. Unser Junge musste im Anschluss verletzt ausgewechselt werden.
Warum wird nicht gleich beim ersten Vergehen unterbrochen, das fragte ich den Schiedsrichter. Die Antwort war, ich soll den Mund halten. 
Kurz danach fiel dann der Ausgleich, auf Grund des erhöhten Drucks völlig verdient. Verdient war es aber nicht, das kurze Zeit später aus einer eindeutigen Abseitsposition die Führung für die Jungs des JFV Kieler Förde fiel. Da es für mich jetzt zu viel war und ich den Schiedsrichter erneut darauf aufmerksam machen wollte, wollte der Unparteiische mich des Sportplatzes verweisen. Auf meinen Hinweis, dass ich verantwortlich für meine Mannschaft bin, ließ er davon ab und schickte einen Betreuer von uns hinter die Barriere. Jetzt lief uns etwas die Zeit weg und wir wollten wieder zu unserem Spiel der ersten Hälfte zurückkommen. Durch Festhalten am Trikot und kleineren taktischen Fouls in der neutralen Zone wurden wir daran gehindert. Als wir es mal wieder geschafft haben, wurden wir erneut gestoppt. Diesmal hatten wir das Glück auf unserer Seite, das Vergehen war vor dem Strafraum. Als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, wunderten wir uns doch sehr. Am Ende stand eine Punkteteilung, die wohl denn auch gerecht war, auf Grund der zwei verschiedenen Halbzeiten.
Fazit: Gegen einen älteren Jahrgang, mit vor der Saison größeren Ambitionen, spielerisch und kämpferisch überzeugt. Zu dem Vorfall mit dem Schiedsrichter suchte ich nach dem Spiel die Aussprache und habe mich für mein unsportliches Verhalten entschuldigt. Der Schiedsrichter nahm die Entschuldigung an und sah ein, dass er unsere Jungs hätte besser schützen müssen.
.



Kreisliga

24.03.18

TSV Klausdorf - Kieler MTV

6 : 1

Auf das heutige Spiel freuten wir uns aus zwei besonderen Gründen. Zum einen wollten wir unsere neue Ausweichkollektion präsentieren, diese wurde uns von der Provenzial Agentur Wiggering in Flintbek zur Verfügung gestellt. Dafür bedankt sich das ganze Team der U12 des TSV Klausdorf sehr herzlich. Wir konnten uns in neuen Dark Blue Outfit von Adidas nicht nur zeigen lassen, sondern lösten bei unseren Anhängern mit diesen wunderschönen Trikotsatz großes staunen aus. Einen großen Dank geht auch an einen unseren Co Trainern Thomas Nagel, für die Unterstützung und Bereitschaft die Agentur Wiggering davon zu überzeugen, uns zu fördern.
Des Weiteren freuten wir uns auf die Gelegenheit, die vor zwei Wochen kassierte Niederlage gegen Kieler MTV auszumerzen. Mit großer Spielfreude gingen wir in das Spiel und zeigten von Beginn an wer hier heute nur als Sieger vom Platz gehen kann. Aber es kam wieder unser altes Problem zu tragen, wir spielen nicht konsequent in die Box, um so zu klaren Torgelegenheiten zu kommen.
Nach 15 Spielminuten passierte uns ein  Abstimmungsfehler in der Defensive und so wurde das Spiel erneut auf den Kopf gestellt, 0:1 für die Jungs von Holger.
Wir ließen uns aber nicht davon abbringen zu versuchen, dieses Match heute für uns zu entscheiden. Jetzt wurden wir auch vor dem Tor der Gäste gefährlicher. Nach einer Ecke erzielten wir mit einem lehrbuchreifen Kopfball den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten wir die Führung erzielen und somit etwas beruhigter in die Pause gehen.
Im zweiten Durchgang wurde das Spiel sehr einseitig und am Ende konnten wir, gegen eine nie aufgebende Mannschaft vom KMTV, einen deutlichen Sieg einfahren.
Jetzt erwartet uns noch vor der Osterpause am nächsten Dienstag ein Nachholspiel gegen den in der Verbandsliga Qualifikation gescheiterten JFV Kieler Förde.




Kreisliga


 21.03.18

TSV Klausdorf - Heikendorfer SV

1 : 1

 
Heute wollten die Jungs eine Reaktion zeigen, dieses gelang auch. Wir spielten das Spiel was wir uns vorgenommen haben. Leider blieben die klaren Torchancen aus. Deshalb war auch die logische Folge, dass wir durch einen satten Abschluss aus etwa 20 Meter in Führung gingen. Vor der Pause passierte nicht mehr viel. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, eine optische überlegende Klausdorfer Mannschaft. Wir schafften es aber leider nicht, den beruhigenden zweiten Treffer zu erzielen. So kam es wie es kommen musste. Eine Minute vor Schluss konnten wir einen der vielen langen Bälle der Heikendorfer nicht klären und aus einer klaren Abseitsposition viel der glückliche Ausgleich. Natürlich sehr ärgerlich für uns, doch wir hätten es vorher entscheiden müssen. So blieb nur ein Punkt bei uns in Klausdorf bei diesem Derby.






Quelle:sh:z/Eckernförder Zeitung, 22.02.2018, Text/Foto: Stefan Gerken




Kreisliga Kiel

11.03.18


TSV Klausdorf - Kieler MTV
 
 1 : 3

 
Nach einer fast viermonatigen Punktspielpause, ging es heute nun endlich weiter. Alle unsere geplanten Vorbereitungsspiele mussten auf Grund von Schnee und Eis abgesagt werden. Von einer guten Vorbereitung konnte nicht die Rede sein. Dies alles soll aber nicht als Ausrede dienen, dass wir gegen einen starken Gegner mit 1:3 unterlagen. in der ersten Halbzeit konnten wir nicht ansatzweise unsere Stärken auf den Platz bringen. Im zweiten Durchgang sah man den Willen der Jungs sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Wenn auch noch zu einer schwachen Leistung das Glück nicht auf unserer Seite ist, verliert man so ein Spiel. Der Sieg der Jungs vom Kieler MTV war völlig verdient und dazu unsere Glückwünsche an Holger und seinem Team vom Westring.
Jetzt hoffen wir beim nächsten Spiel auf eine Reaktion unserer Jungs und dazu werden wir die anstehenden Trainingstage nutzen, um die gemachten Fehler zu minimieren.
Jungs, wir gewinnen und verlieren gemeinsam. Kopf hoch!




  VW Junior Master Qualifiers

08.03.18

TSV Kronshagen - TSV Klausdorf
 
   
3 : 1

 
Mit viel Vorfreude und großer Spannung fuhren heute zum Tabellenführer der Verbandsliga Nord Ost zum TSV Kronshagen. Da wir gegen den TSV Kronshagen in der zurückliegenden Hallensaison schon gespielt haben, das auch erfolgreich, rechneten wir uns zu Recht was aus.
In der ersten Halbzeit sah man keinen Alters- oder Klassenunterschied. Im Gegenteil, wir waren die etwas bessere Mannschaft. Man wunderte sich, dass die Jungs aus Kronshagen ihr Spiel meist nur auf lange Bälle ausgelegt hatten. Ein Zeichen, dass wir taktisch gut agierten. Leider konnten wir kurz vor der Pause einen Distanzschuss nicht konsequent klären. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause. Mit Beginn der zweiten Hälfte setzte auch der angekündigte Regen ein. Jetzt passierte leider das, was wir verhindern wollten, ein weiteres schnelles Gegentor. Da haben wir nicht gut und nicht schnell genug nach hinten gearbeitet. Das es jetzt schwer werden sollte war allen klar. Mit längerer Spieldauer wurde das Spiel auf beiden Seiten zerfahrender. Wir stellten ein wenig um, kassierten in dieser Phase ein weiteres Gegentor. Unsere Jungs ließen sich nicht hängen und konnten den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Jetzt wollten wir nochmal alles versuchen, aber die Kräfte ließen nach. Am Ende war der Sieg des Verbandsligisten verdient, weil sie ihre wenigen Torchancen nutzen.
Ein ganz großes Lob möchte ich unseren Jungs auf diesem Wege aussprechen. Ihr habt euch klasse präsentiert, leider haben wir versäumt das erste Tor in dieser Partie zu schießen. Denn bin ich mir sicher, wäre der Spielverlauf nach einer starken ersten Hälfte anders gelaufen.




Sonntag 18.02.18

Hallenturnier SG HSW 08





 
Dieses Wochenende hatten wir zwei Hallenturniere in Eckernförde.
Nachdem wir am Samstag bereits zu Gast beim „Eckerförder SV“ waren ging es am Sonntag zur „SG HSW 08“.
Gespielt wurde in einer Gruppe mit 6 Mannschaften. Da auf kleine Tore gespielt wurde gingen alle Spiele sehr knapp aus und es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Unser Turnierstart begann zunächst mit einem Unentschieden gegen den Gastgeber. Zwischen den nächsten beiden Spielen hatten wir leider immer nur ein Spiel Pause, somit hieß es für die Jungs sich schnell wieder zu erholen. Das haben sie aber super gemacht und
konnten dadurch die beiden Spiele jeweils mit einem 1:0 für uns entscheiden. Damit hatten wir schon mal 7 Punkte auf unser Haben-Seite. Nun ging es gegen den „VFR Eckernförde“. Dieses Spiel endete allerdings nur unentschieden.
Im letzten Turnierspiel musste also ein Sieg gegen den „TSV Borgstedt“ her, um als Turniersieger die Heimfahrt anzutreten. Dieses gelang uns auch mit einem 2:0 Sieg. Somit wurden wir mit 5:1 Toren und 11 Punkten Turniersieger. Es war ein erfolgreiches Turnier-Wochenende in Eckernförde.
 
Marco (TW Trainer)



Samstag 17.02.18

Hallenturnier Eckernförder SV





 
So langsam geht die Hallensaison für uns zu Ende. An diesem Wochenende fuhren wir nach Eckernförde um ein Turnier beim Eckernförder SV zu spielen. An das Schulzentrum Süd haben wir noch sehr gute Erinnerungen, gelang es uns dort im letzten Jahr eines der größten E-Jugend Turniere in Schleswig-Holstein zu gewinnen. Als wir dann noch die gleiche Kabine zu gewiesen bekamen, sollte eigentlich ja nichts mehr schief gehen.
In den ersten beiden Spielen konnten wir uns gegen SG HSW08 und Eckernförder SV weiß ziemlich deutlich durchsetzen. Mit sechs Punkten auf der Habenseite wartete jetzt der Eckernförder SV schwarz auf uns. In diesem Spiel taten unsere Jungs sich wieder schwer, mit den sich selbst belohnen.
Wir spielten weiterhin ein "Tiki schupp Taka schupp schupp Hallenfußball", ganz liebe Grüße an Hansi, und liefen gefühlte zehnmal alleine auf den Torwart zu. Keine dieser Hochkaräter konnten wir nutzen. Meistens kommt es denn, wir es oft denn so kommt. Wenn du vorne die Dinger nicht machst, und so weiter..., 5 € in das Phrasenschwein....
Wir verloren dieses Spiel völlig unnötig mit 0:2
Im 4.Spiel wollten wir es besser machen. Gegen Eidertal Molfsee führten wir 2:0 und 3:1, unterlagen am Schluss mit 3:4. Unfassbar!!!, dachte wohl auch der Schiedsrichter. Denn vor den 3. und 4 Toren der Molfseer waren zwei ganz klarer Fehlentscheidungen. Aber eigentlich sollten auch eine zweimalige zwei Tore Führung für den Sieg langen. Jetzt hatten wir noch zwei Spiele, gegen die SG Todenbüttel Lütjenwestedt und SV Fleckeby. Beide Spiele gewannen wir auch in der Höhe ziemlich klar. Am Ende stand ein guter zweiter Platz, der aber etwas schmerzte, weil wir erneut die beste Sohle auf das Paket legten.
Jungs, gutes Turnier mit leider etwas zu wenig Cleverness in den beiden obengenannten Spielen.
Jetzt hoffen wir, dass sich so langsam das restliche Eis und Schnee von unseren Heimplätzen verabschiedet, damit wir uns wie gewohnt auf unsere Rückrunde vorbereiten können.



Sonntag 04.02.18

Hallenturnier TSV Selent




 

Auch an diesem Wochenende teilten wir uns auf zwei Turniere auf. Eine Mannschaft stellten wir beim Hallenturnier des TSV Selent. Es wurde in einer Staffel mit 7 Teams gespielt. Spielzeit 12 Minuten, kleine Tore und abgespeckte Futsalregeln sollten uns erwarten. Wir konnten einen sehr guten Start hinlegen und gewannen im ersten Spiel gegen den TSV Selent blau mit 2:1. Im zweiten Spiel trafen wir auf TSV Selent weiß, wir führten bis 2 Minuten vor Schluss 2:0. Am Ende schaffte der Gastgeber noch den Ausgleich. Mit 4 Punkten übernahmen wir die Tabellenführung. Es folgten weitere Siege gegen die SG Schönberg/Krummbeck 1:0, SG Probstei, 1:0 und gegen die SG Lütjenburg/Behrensdorf 6:0. Mit 13 Punkten vor dem letzten Spiel standen unsere Jungs als Turniersieger bereits fest. Im letzten Auftritt verloren wir zwar mit 0:2 gegen die SG Wankendorf/Bornhöved, diese Niederlage schmälerte aber nicht wieder einmal die starke Leistung des gesamten Teams. Die Jungs brachten erneut schönen und spielfreudigen Hallenfußball auf die Platte. Der Turniersieg war völlig verdient und löste bei einigen Trainerkollegen Lob an unsere Jungs aus.
Jungs, zum wiederholten Male eine konstante Vorstellung gegen teilweise höherklassige und ältere Mannschaften.



Sonntag 04.02.18

Hallenturnier Hansa Lübeck



 
 

Bei besten Fussballwetter (naja Hallenfußball) ging es für die Truppe um Tommy und Sascha in die Hansestadt Lübeck. Es war von Beginn an kein normaler Tag, das Treffen musste aufgrund der Wetterlage vorverlegt werden und dann fährt man nach Lübeck um gleich das erste Spiel gegen die SG Klausdorf/ Raisdorf zu spielen. Leider war das Glück nicht auf unserer Seite und wir mussten uns einer tief stehenden Mannschaft auf kleine Tore mit 2-1 geschlagen geben. Im 2. ten Spiel ging es dann gegen den Hamburger Vorort TSV Bargteheide. Ja, Ja, schnell mussten unsere Edeltechniker feststellen das auch in Lübeck eine andere Gangart gespielt wird. Schiedsrichter ohne Linie und Gegner die phasenweise sehr ruppig zur Sache gingen. Aber die Cleverness konnte sich durchsetzen und wir das Spiel mit 2 - 0 für uns entscheiden. Mit dem Schwung aus dem 2ten Spiel konnten wir auch das nächste Match gegen die SG Ahrensbök/Sarau/Bosau mit 3-0 gewinnen. Im 4 ten Spiel trafen dann 2 Mannschaften aufeinander die den 1.Platz im Augen hatten, leider haben wir hier gegen 1 FC Phönix Lübeck mit 3-1 den Kürzeren gezogen. Die vorderen Plätze rutschten plötzlich außer Reichweite. Nach der Niederlage war Aufbauarbeit gefragt. Tommy sagte nur: „Geht raus belohnt euch und seit wieder Torgeil“ Was soll ich sagen die letzten beiden Spiele gegen TSV Travemünde und ESV Hansa Lübeck konnten unsere Jungs dann jeweils mit 7 - 0 für sich entscheiden und am Ende sich einen verdienten 3 Platz erkämpfen. Kleine Randnotiz: Die Trainer und Betreuer sollten im Laufe des Turniers den besten Torwart und den besten Spieler wählen. Diese Auszeichnung konnten unsere Jungs für sich entscheiden. Bester Spieler: Fedi , Bester Torspieler: Nico.

Es ist eine schöne Auszeichnung, aber ich möchte daran erinnern, dass hinter den Beiden noch eine Mannschaft steht, die ihren Anteil dazu beigetragen hat. Super Mannschaftsleistung Jungs.

Sascha (Trainer)



Sonntag 28.01.18

Hallenturnier Gut Heil Neumünster




Heute trafen wir uns um den Weg zum Hallenturnier beim „SC Gut Heil Neumünster“ anzutreten. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je 5 Mannschaften. Zum Turnierbeginn fiel uns leider unser Torwart krankheitsbedingt aus (auf diesem Wege gute Besserung). Wir mussten schnell reagieren und einen Feldspieler ins Tor stellen, da wir auch noch das erste Turnierspiel gegen den VFL Lohbrügge (späterer Turniersieger) hatten. Die Jungs kamen nicht wie gewünscht in das Spiel rein, gerieten auch noch in Rückstand, konnten aber in den letzten Sekunden vor dem Abpfiff noch zum 1:1 ausgleichen. Im zweiten Vorrundenspiel unterlagen wir dem Gastgeber vom SC Gut Heil Neumünster A mit 1:0. Die Spiele drei und vier gegen den Kaltenkirchener TS 2 und den TSV Gadeland 2 konnten unsere Jungs mit 1:0 sowie 5:0 für sich entscheiden. So sicherten wir uns den zweiten Platz in unserer Gruppe und erreichten das Spiel um Platz 3 in der Endrunde. Wir trafen erneut auf den Gastgeber aus Neumünster, nur diesmal waren es die Jungs vom SC Gut Heil Neumünster B, die ebenfalls den zweiten Platz in ihrer Gruppe erspielten. Das Spiel konnten wir souverän mit 3:0 für uns entscheiden. Das Turnier beendeten wir mit einem guten dritten Platz.

Marco (TW Trainer)



Sonntag 28.01.18

Hallenturnier TSV Malente




 
Als uns die Teilnehmer beim heutigen Turnier in Malente bekannt waren, mussten wir uns kurz sammeln, um dann aber mit Vorfreude dieses Turnier anzugehen.
Am Morgen erreichte uns noch die krankheitsbedingte Absage von unserem Torspieler Kimi. Kimi, gute Besserung und werde schnell wieder gesund. Kurzfristig sprang ein Feldspieler ein. Fabio, danke für deine Bereitschaft in die Kiste zu gehen und deine tolle Leistung auf dieser für dich ungewohnten Position. Was sind wir? EinTeam!!!
6 Verbandsligisten aus dem ganzen Raum Schleswig Holsteins und wir, als jüngerer Jahrgang der einzige Kreisligist. Gespielt wurde auf 5 Meter Tore mit normalen Ball, die Spiezeit betrug 10 Minuten. 
Mit dem Tabellenführer aus der Verbandsliga Nord Ost TSV Kronshagen und den aus dieser Staffel ungeschlagenen TSV Selent sowie die SG Probstei, mit dem Spitzenreiter aus der Verbandsliga Süd West Kaltenkirchener TS und aus der Verbandsliga Süd Ost ATSV Stockelsdorf und den Gastgeber JFV Malente/Eutin warteten große Herausforderungen auf unsere Jungs.
Im ersten Spiel trafen wir auf die TS aus Kaltenkirchen, in dem wir uns gleichwertig präsentierten, aber durch nicht so glückliche Entscheidungen der Schiedsrichterin, mit 0:2 verloren. Kein guter Start in dieses Turnier und bei unseren mitgereisten Fans stellte sich eine kleine Nervosität ein.
Was jetzt folgte war unglaublich und traumhaft schön, für uns Trainer nicht ganz so überraschend.
Es folgten 4 Siege, gegen TSV Selent 3:1, gegen Malente/Eutin 2:0, gegen TSV Kronshagen 1:0 und gegen die SG Probstei 1:0
Unsere Jungs lösten nicht nur bei ihren eigenen Anhang auf der Tribüne großes Staunen aus, sondern auch bei den restlichen Zuschauern. Auf einmal waren wir ganz dick im Geschäft und brauchten im letzten Spiel des Turniers einen weiteren Sieg und die Sensation hätte ihren Höhepunkt gefunden. Leider merkte man den Jungs des TSV Klausdorf jetzt die etwas schwindenden Kräfte an und wir unterlagen den Turniersieger mit 0:1, Glückwunsch nach Stockelsdorf.
Das wir jetzt mit 12 Punkten und um ein Tor schlechter als der Zweite aus Kaltenkirchen, den dritten Platz belegten machte uns alle sehr glücklich.
Fazit: Eine ganz ganz starke Leistung des gesamten Teams, ihr könnt mächtig stolz auf euch sein!




Sonntag 21.01.18

Hallenturnier Oldenburger SV






Heute fuhren wir in ein Teil von Schleswig Holstein, wo wir noch nie ein Turnier spielten. Die Anreise zum Turnier des Oldenburger SV erwies sich bei -2 Grad als etwas schwierig, aber alle teilnehmenden Teams erreichten das Ziel.
Es wurde in zwei Gruppen a 5 Mannschaften gespielt, mit Viertel- und Halbfinals und im Anschluss folgten die Platzierungsspiele. In einer Gruppe mit einer Mannschaft des Gastgebers, TSV Neustadt Altenkrempe, SC Preußen Reinfeld, Schwarz Weiß Elmschenhagen konnten wir uns mit der vollen Punktzahl und souveränen Spiel als Gruppenerster behaupten. Im Viertelfinale erwartete uns der TSV Scharbeutz. Auch diese Hürde nahmen wir und trafen dann im Anschluss auf unsere D1, die SG Klausdorf/Raisdorf. In diesem Spiel wirkten die Jungs etwas gehemmt und spielten nicht so offensiv wir in den Spielen davor. Es musste das Entscheidungsschießen entscheiden, wo wir unglücklicher Weise das Nachsehen hatten. Im Spiel um den 3.Platz zeigten unsere Jungs gegen SC Gut Heil Neumünster wieder ihr wahres Gesicht und konnten sicher diesen 3.Platz erspielen. Mit etwas mehr Mut im Halbfinale wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen, aber auch so traten alle sehr zufrieden den Heimweg an.
Am nächsten Wochenende spielen wir mit zwei Mannschaften zeitgleich ein Turnier in Malente und bei Gut Heil in Neumünster.



Sonntag 14.01.18


Hallenturnier SG Klausdorf/Raisdorf 2

Am Samstag trafen wir uns mit 4 Spielern und einem Trainer in der Uttoxeterhalle, um das Team der SG Klausdorf / Raisdorf zu unterstützen. Es wurden zwei Mannschaften gestellt SG Klausdorf / Raisdorf Grün in Gruppe A und SG Klausdorf / Raisdorf Rot in Gruppe B. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je 4 Mannschaften. Unsere Spieler wurden zu je zwei Spielern in beide Teams aufgeteilt. Alle vier Jungs konnten sich sehr gut in ihre Mannschaften einbringen. Leider starteten beide Mannschaften mit einer Niederlage in die Vorrunde, beide konnten dann aber in der Vorrunde ihre restlichen Spiele gewinnen. So konnten sich beide Mannschaften als Gruppenerster und Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. Nun kam es wie es kommen musste, beide Mannschafen ( SG Klausdorf / Raisdorf Grün und SG Klausdorf / Raisdorf Rot) trafen im ersten Halbfinale aufeinander. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, das nach der regulären Spielzeit unentschieden endete. Jetzt musste das 7m Schießen her, wo sich die Jungs von der SG Klausdorf / Raisdorf Rot durchsetzten und somit ins Finale einziehen konnten. Die SG Klausdorf / Raisdorf Grün spielte somit um Platz 3. Das zweite Halbfinale bestreiteten TuS Schwarz-Weiß Elmschenhagen und der SVE Comet Kiel, wo sich SVE Comet Kiel (Turniesieger) mit einem Sieg durchsetzen konnte. Das Spiel um Platz 3 konnte der TuS Schwarz-Weiß Elmschenhagen im 7m Schießen für sich entscheiden, somit belegte die SG Klausdorf / Raisdorf Grün einen guten vierten Platz. Im Finale unterlag die SG Klausdorf / Raisdorf Rot dem SVE Comet Kiel und belegten einen sehr guten zweiten Platz. Es war ein sehr faires Turnier mit vielen spannenden Spielen.

Marco (TW Trainer)



Sonntag 14.01.18

Hallenturnier SG Klausdorf/Raisdorf 1

Die Einladung unserer SG kamen wir sehr gerne nach. Es wurde in einer Gruppe mit 7 Mannschaften gespielt. Wir hatten keinen guten Start in das Turnier und verloren das erste Spiel. Im Verlaufe des Turniers konnten wir nur in wenigen Phasen unser Potenzial abrufen. Aber auch die anderen Teams ließen Federn, so dass vor den letzten Spielen noch 4 Teams sich den Turniersieg erspielen hätten können. Darunter waren auch wir. In den letzten beiden Spielen brauchten wir nur zwei Siege und der Drops wäre gelutscht. Statt den erhofften sechs Punkten, erkämpften wir uns nur 4. 
Am Ende konnten wir den 4. Platz erreichen. Als einzige U12 unter zahlreichen U13 Teams ein guter Erfolg, da zwischen Platz 1 und Platz 4 nur zwei Punkte lagen.
Von unserer Topleistung waren wir aber sehr weit entfernt. In den nächsten Turnieren werden wir es wieder versuchen gemeinsam besser zu machen.




Samstag 13.01.18

Turnier Heikendorfer SV

zusammen mit Jungs aus der D2

Zusammen mit Spielern aus der D2 spielten wir heute ein Turnier beim Heikendorfer SV. Wir konnten mit 5 Siegen in Folge und insgesamt einer guten Vorstellung eigentlich den sicheren Turniersieg nicht mehr verspielen. Doch es kam anders als erwartet. Mit einen Unentschieden in unserem letzten Spiel gegen die bis dahin sieglose SG Laboe/Stein/Wendtorf hätten wir den Turniererfolg sicherstellen können. Leider konnten wir diesen Matchball nicht nutzen und mussten eine 0:1 Niederlage kassieren. Die Enttäuschung saß bei allen  sehr tief. Am Ende mussten wir, den um 5 Tore besseren TSV Flintbek, den Vortritt lassen. Schade, sehr schade. Aber so ist Fußball. man muss sein Spiel versuchen bis zum Ende durchzubringen.
Zuerst ist man natürlich sehr enttäuscht, wenn man so dicht davor steht ein Turnier zu gewinnen. Aber mit gewissen Abstand betrachtet war es denn doch ein gute Leistung, da diese Formation vorher ja noch nie so zusammengespielt hat.



Samstag 06.01.18

 
Winter Cup TSV Klausdorf





Heute war es wieder so weit, unser alljährliches Hallenturnier stand an. Viele Helfer trafen sich schon um 10.00 Uhr in der Halle, damit der Winter Cup pünktlich um 12.45 Uhr mit der Begrüßung starten konnte.
Wir begrüßten in diesem Jahr den Surendorfer TS, Kieler MTV, TuS Holtenau, SH HSW 08, Schwarz Weiß Elmschenhagen, JFV Malente/Eutin und den Heikendorfer SV. Die U12 des TSV Klausdorf konnte, mit Unterstützung von drei Spielern unserer U13, mit drei Teams an den Start gehen.
Zwei Teams konnten sich in die Halbfinals spielen, leider trafen da beide Klausdorfer Teams aufeinander. Das Endspiel hieß, TSV Klausdorf rot gegen den Verbandsligisten aus Ostholstein JFV Malente/Eutin. Der JFV konnte das diesjährige Hallenspektakel verdient für sich entscheiden.
Das gesamte Team der U12 des TSV Klausdorf bedankt sich bei allen Mannschaften für die schönen und vor allem sehr fairen Spiele. Ein großer Dank geht an unsere Eltern, die es mal wieder geschafft haben einen schönen und leckeren Verkauf auf die Beine zu stellen.
Jetzt kann das Orga Team kurz verschnaufen, bevor es denn in die Vorbereitung für das Sommerturnier, vermutlich am Wochenende des 30.06. - 01.07.18, geht.
 

 

 
Samstag 30.12.17

Eigenes Kuddelmuddelturnier


Das diesjährige Kuddel-Muddel-Fußballturnier des TSV Klausdorf D2 war wie das vorherige in jederlei Hinsicht erfolgreich. Alle vier Trainer, eine fast komplette Mannschaft (leider fehlten urlaubsbedingt Max, Mattes, Emil, Leon und Kimi samt Anhang) und zahlreiche besserwissende Elternteile sollten ihr gesamtes fußballerisches Repertoire auf den Hallenboden präsentieren, um so die galaktischen „Auserwählten“ des Jahres 2018 zu finden. So wurde denn auch nach der Ankunft aller Akteure nicht mehr lange gefackelt. Matthias und Sascha sorgten dafür, dass sich im Nu fünf Mannschaften bildeten, die auf dem ersten Blick ausgewogen erschienen. Denn während einige Mannschaften mit bis zu acht laufstarken Maschinen ausgestattet waren, konnte die eine Mannschaft nur sieben auf den Hallenboden bringen, aber dazu später mehr!

Das Turnier begann, in gewohnter Manier rollte die Kugel und die freien Räume wurden mehrfach von den Fußballästheten genutzt. Die Zuschauer wurden teilweise mit sehr schönen Ballstafetten belohnt, so dass mehrfach ein kurzes jedoch sehr lautes Raunen zu vernehmen war.

Die ersten Spiele neigten sich dem Ende und eine klare Favoritenrolle sollte bereits von Anfang an der Mannschaft von Matthias Schwee (welch Zufall ) zugesprochen werden. Die Spiele waren eng umkämpft und nirgends war ein eindeutiger Sieg zu verzeichnen und dennoch gab es diese. Hin und wieder wurde es etwas ruppig, weil einige Trainer und Väter sich in ihre Vergangenheit katapultiert fühlten und ihr eigen Fleisch und Blut im Kampfe um den Ball nicht mehr wahrnahmen konnten. So kam es zu der einen oder anderen kleinen Träne oder Schüssen, die Oliver Kahn galten.

Nach einer kollegialen, jedoch hitzigen Diskussion zwischen Tommi und Recai, wer denn nun den neu dazu gestoßen Fußballgott Soner in seiner Mannschaft als sein bezeichnen durfte, versuchte Sacha zu beschwichtigen und Tommi nahm es sportlich. Nach dem Motto, der Klügere gibt nach durfte Soner für das spätere Siegerteam antreten.

Alles in allem hatten alle Anwesenden einen sehr schönen Fußballtag in der Schwentinehalle verlebt.

 

Herzlichen Dank allen Akteuren für die teilweise fairen Spiele  und das leckere Büffet.

Recai (Spieler Vater)




Sonntag 17.12.17

Hallenturnier TSV Altenholz





An unserem ersten Hallenturnier Wochenende fand ein Turnier beim TSV Altenholz statt. Gespielt wurde in zwei Gruppen a 4 Teams. Wir trafen auf den MTV Dänischenhagen, TSV Altenholz und
SG St. Michel/Marne/Barlt. Unsere Jungs spielten einen, für das erste Hallenturnier in der Saison, sehr schönen Fußball. Der Ball lief sehr schnell und sicher durch den eigenen Reihen. Mit drei Siegen standen wir ziemlich sicher im Halbfinale. In der zweiten Gruppe setzte sich erwartungsgemäß der Verbandsligist aus Kronshagen und der TSV Schacht Audorf durch.
Auch im Halbfinale gegen TSV Schacht Audorf spielten wir weiter einen souveränen Ball und zogen mit einem 2:1 in das Finale ein. Im Finale trafen wir erneut auf die SG St. Michel/Marne/Barlt, die sich sehr überraschend im zweiten Halbfinale gegen den TSV Kronshagen im 6-Meter Schießen durchsetzen konnten.
Im Endspiel drehten unsere Jungs noch mal richtig auf und erspielten sich mit einem 3:0 den ersten Turniersieg der Wintersaison. Es war eine klasse Leistung des gesamten Teams und am Ende konnten wir unseren Fans ein schönes Geschenk schon vor Weinachten bescheren.



Sonntag 17.12.17

Hallenturnier SpVg Eidertal Molfsee 2





Am gleichen Tag wie das Turnier In Altenholz startete wir auch mit einer Mannschaft beim Turnier in Eidertal/Molfsee. So mit kamen alle Jungs noch mal vor Jahreswechsel zum Einsatz, wo wir Trainer sehr froh waren, da doch in letzter Zeit einige Spiele ausgefallen sind.
Unsere Jungs trafen in ihrer Gruppe auf JFV Kieler Förde, Eidertal/Molfsee rot und TuS Nortorf.
Im ersten Spiel gegen den JFV Kieler Förde wurde immer wieder ein schnelles Kombinationsspiel aufgezogen und mit einem 2:1 Sieg der perfekte Start in das Turnier hingelegt. Auch im zweiten Spiel setzte sich das sichere Passspiel weiter fort. Wir führten gegen Eidertal/Molfsee schnell 1:0 und hätten mindestens noch drei Tore nachlegen müssen. Und dieses rächte sich dann, auf einmal lagen wir mit einem Tor hinten. Mit großer Moral konnten wir noch den Ausgleich schaffen, alles andere wäre auch nicht verdient. Im letzten Gruppenspiel gegen den TuS Nortorf ließen wir auf einmal alles vermissen, was uns vorher auszeichnete und auch auf der Tribüne großen Staunen auslöste. Wir kassierten ein gerechte 0:2 Niederlage. Am Ende reichte es aber doch noch um den Einzug in das Halbfinale zu schaffen.
Im Halbfinale gegen Eidertal/Molfsee weiß waren wir erneut von der ersten bis zur letzten Minute nicht auf den Platz und dieses ging mit einer deutlichen Niederlage verloren. Im Spiel um Platz drei gegen TuS Nortorf fand Sascha und Marco wohl die richtigen Worte. Auf einmal ging es wieder und wir konnten die Niederlage im Gruppenspiel regulieren und erspielten uns mit einem 3:1 einen guten 3.Platz. Jungs, sehr stark angefangen, leider zwischendurch doch eine etwas größere Schwächephase. Im Großen und Ganzen aber doch ein guter Auftakt in die Hallensaison.



Kreisliga Kiel

  Sonntag 26.11.17


     

  1 : 0


 
Nach unserem starken Auftritt zu Beginn der Kreisliga, wo wir leider ohne Zählbares blieben, wollten wir heute gegen den Wiker SV die Punkte bei uns in Klausdorf behalten.
Nur in den ersten 10 Minuten taten wir uns etwas schwer gegen den älteren Jahrgang unserer Gäste. Wir spielten gut nach vorne und hatten auch in der 1.Halbzeit einige gute Torchancen. Leider nutzen wir diese erneut nicht konsequent, In der Defensive arbeiteten unsere Jungs sehr gut gegen den Ball und ließen kaum etwas zu. Bis zum Pausentee sollte aber nichts mehr passieren.
Nach der Halbzeit das gleiche Bild, überlegende Klausdorfer Jungs. Der Druck auf das Gehäuse der Wiker wurde immer größer. Die Gäste konnten sich bei ihren starken Schlussmann bedanken, dass es lange 0:0 stand. In der 46. Spielminute erzielten wir endlich den höchst überfälligen Führungstreffer.
Im weiteren Spielverlauf hätten wir das Ergebnis klarer gestalten müssen. Am Ende freuten sich die Jungs und unser gesamter Anhang über den ersten hoch verdienten Dreier. Spielerisch und kämpferisch eine erneut gute Vorstellung, aber mit mangelnder Chancenverwertung. Jetzt erwartet uns noch vor der Winterpause am nächsten Wochenende ein schweres Auswärtsspiel bei dem JFV Kieler Förde.
 




Zusatz zu den Bericht vom Spiel gegen KSV Holstein Kiel


Am Abend des 15.11.17 trafen sich der Jugendkoordinator vom KSV, der Jugendobmann des TSV und ich zu einem Gespräch. Das Treffen war sehr konstruktiv und es entstand eine sehr nette Atmosphäre. Beide Seiten waren sich schnell einig, dass wir sowas nicht mehr haben möchten. Es wurden beidseitig Ideen vorgeschlagen und diskutiert. Das Ergebnis ist, dass sich beide Teams zeitnah abstimmen und mit einer Aktion versuchen möchten diese Spannungen demnächst nicht mehr aufkommen zu lassen.
Ich möchte mich persönlich bei Christian Ricks für das sehr nette und authentische Gespräch bedanken.

 
        


Kreisliga Kiel

  Samstag 11.11.17
 
     

    3 : 4



Nach dem wir unser erstes Spiel der Kreisliga verlegen mussten, empfingen wir heute die U12 vom KSV Holstein Kiel. Wir fühlten uns gut vorbereitet und gingen nach einer starken Quali mit breiter Brust in dieses Spiel.
Wir wollten den Jungstörchen ihren Spielaufbau ohne Gegnerdruck spielen lassen, um sie dann mit unserem kompakten Mittelfeld in der neutralen Zone unter Druck zu setzen. Dieses setzten die Jungs der U12 des TSV Klausdorf super um, erst nach 15 Minuten gelang dem Gast der erste Torschuss.
 In dieser Zeit hatten wir uns schon einige Gelegenheiten erspielt. In der ersten Hälfte war das Spiel sehr von der Taktik geprägt. Die Holsteiner versuchten immer wieder Bälle in die Schnittstellen zu spielen. Durch geschicktes zustellen der Räume und klare Abseitspositionen blieben diese Bälle oft wirkungslos. Leider übersah der Schiedsrichter dann aber eine klare Abseitsposition und der Gast ging bis zur Pause mit 0:1 in Führung. Wir hätten noch den Ausgleich erzielen können, aber einen völlig berechtigten Strafstoß konnten wir nicht nutzen.
Beim Pausentee stellten wir etwas um und versuchten unsere Jungs weiter stark zu reden. Eigentlich brauchen wir das nicht, weil diese Truppe schon oft genug gezeigt hat, wie sie auftreten kann.
Wir verlagerten unser Pressing in die Spielaufbauzone der Gäste und wollten die Bälle früher gewinnen. Dieses setzten die Jungs unglaublich um und nun spielten nur wir. Der KSV kam nicht mehr aus seiner Hälfte und unser Druck wurde immer größer. Nach einem Zweikampf im Strafraum der Holsteiner zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Diesen Strafstoß muss man nicht unbedingt geben. Diesmal blieben wir cooler und konnten ausgleichen. Wir ließen nicht nach und zwangen unseren Gegner immer wieder zu Fehlern. Nach einer schönen Direktabnahme gingen wir verdient in Führung. Im Anschluss hatten wir weitere erstklassige Möglichkeiten um die Führung weiter auszubauen. Zu diesem Zeitpunkt fand Holstein Kiel kein Mittel gegen dieses Auftreten einer stark aufspielenden Mannschaft des TSV Klausdorf. Mit einem Freistoß kamen die Störche wieder ins Spiel. Schade, das hätte nicht passieren dürfen. Mit einer schönen Einzelaktion konnten wir erneut den Führungstreffer erzielen. Jetzt waren noch 6 Minuten zu spielen. So langsam ließen bei uns etwas die Kräfte und damit auch die Konzentration nach. Mit dem einzigen erspielten Torabschluss in der zweiten Halbzeit schafften die Gäste das 3:3
Als alles auf eine Punkteteilung hinaus lief übersah der Schiedsrichter erneut eine klare Abseitsposition und wir standen mit leeren Händen da. Nein, standen wir nicht, weil wir die bessere Mannschaft waren. Ihr habt gekämpft, ihr habt einen Taktikwechsel sofort zu 100 % umgesetzt, ihr seid geschlossen als Team aufgetreten, ihr habt den besseren Fußball gespielt. Ganz einfach gesagt, ihr seid großartig.
Alle Trainer, Betreuerinnen, Eltern, Großeltern und Fans sind sehr stolz auf euch.
Es waren natürlich auch neutrale Zuschauer und Trainer vor Ort, auch diese sahen in euch die bessere Mannschaft mit dem schöneren Spiel. Ein großes Lob möcht ich auch an dieser Stelle von dem Jugendobmann des TSV Klausdorf an euch alle weiter geben.
Zitat Rainer:,, Man sah keinen Unterschied, außer den, dass wir den besseren Fußball gespielt haben"

Leider sind doch einige unschöne Reaktionen und Worte von einigen Eltern, ich betone ausschließlich von nur einigen Eltern, der Gäste in Richtung unsere Jungs gefallen. Darüber haben wir den Jugendkoordinator der Störche informiert. In einem zeitnahen Gespräch mit verantwortlichen beider Vereine werden wir klar Position beziehen, dass wir sowas im Jugendfußball nicht tolerieren. Ich bin mir sicher, dass wir eine Lösung finden, damit eine Mannschaft nicht nur akzeptiert sondern auch respektiert wird, die nicht Holstein Kiel heiß. Die klasse Jungs haben, die auch noch guten Fußball spielen können. Ob man einen Jungen im Alter von 11 Jahren nach einem verschossenen Elfmeter laut auslachen muss ist nicht nur fraglich, sondern respektlos und unfair dem Jungen und seiner Mannschaft gegenüber. Sollten sich Personen angesprochen fühlen, erwartet das Team der U12 und der Verein des TSV Klausdorf eine Entschuldigung über dieses und über die beleidigen Aussagen und die lautstark kundgetanen Unterstellungen die gemacht wurden. Sollten sich zwei Herren angesprochen fühlen, wir sind gesprächsbereit!!!


        
       


    Vorbereitungsspiel 29.10.17

    gegen TSV Selent
 
Vor Beginn der Kreisliga wollten wir gerne nochmal einen Test bestreiten. Mit dem TSV Selent gelang uns einen Verbandsligisten aus dem Kreis Plön dafür zu gewinnen. Dafür bedanken wir uns bei dem Team und dessen Anhang aus Selent.
Es war das erwartete schwere Spiel gegen einen körperlich überlegenden Gegner. Unsere Jungs versuchten es spielerisch zu lösen. Nach 10 Minuten lagen wir zwar mit 0:2 zurück. Mit großen Einsatz und Willen gelang uns aber noch der Ausgleich. Ein schöner Test mit einem gerechtem 2:2, bei sehr windigen und stürmischen Wetter.
Jetzt beginnt für uns, nach erfolgreicher Qualifikation, die Kreisliga. Wir wollen und werden versuchen unsere Gegner in Verlegenheit zu bringen, schöne Spiele bestreiten und als Team wie gewohnt geschlossen auftreten.




Mannschaftsfahrt Dänemark Tonder

     
Bildergebnis für dänische flagge     Bildergebnis für sport und fitnesscenter tønder     Bildergebnis für dänische flagge

         14.10 - 17.10.17


Jetzt war es wieder einmal so weit, wir trafen uns am Samstag 14.10.17 zu unserer schon dritten Mannschaftsfahrt. Nach dem es uns im letzten Jahr so gut im Sportzentrum Tonder gefallen hat, war das Ziel bei der Planung dieser Fahrt schnell gefunden.
16 Jungs, ein Geschwisterkind und alle 5 Trainer und Betreuerinnen machten sich bepackt auf den Weg nach Dänemark. Diese Teilnehmerzahl sagt alles über den Zusammenhalt und Zufriedenheit bei uns in der Truppe.
Es standen wieder einige Aktivitäten auf dem Programm. Eigene Sporthalle für den gesamten Zeitraum für uns, dreimaliger alleiniger Besuch des Hallenbads, Abenteuer an einer Kletterwand unter Anleitung einen ausgebildeten Trainer, Dartturnier, ein Spiel gegen ein Team aus Dänemark, Ausflug zur Sort son (Schwarze Sonne) Mannschaftsabende um nur einiges zu nennen.
Die Betreuung und Verpflegung vor Ort ließ erneut keine Wünsche offen. Selbst der Wunsch im Vorwege auf ein weiteres Zimmer, damit wir 4 Zimmer mit 4 Jungs belegen konnten, wurde erfüllt. Die Zimmeraufteilung regelten die Jungs schnell alleine und so war das Beziehen der Unterkunft schnell erledigt. Jetzt mussten wir nur noch ein paar Regeln festlegen und besprechen und dann hatte der Spaß keine Grenzen mehr.
Am frühen Sonntagmorgen erreichte uns die Nachricht, dass das Team aus Dänemark das geplante Spiel aus Personalgründen absagen musste. Wir wussten, dass einige Eltern und Fans uns bei diesem Spiel anfeuern wollten. Uns kam jetzt die Idee, alle Eltern und Fans über den Ausfall des Spiels zu informieren und vorzuschlagen, unsere Jungs mit einer Elternmannschaft zu überraschen, damit die Enttäuschung sich dann in Grenzen hielt. Was dann von den Eltern und Fans auf die Beine gestellt wurde, sucht seines Gleichen. Mit Kuchen, Kekse und noch viele anderen Leckereien bewaffnet, machten sich kurzfristig am Sonntag über 15 Personen auf den Weg zu uns nach Dänemark.
Da wir Trainer und Betreuerinnen wussten wann der Fanblock bei uns ungefähr eintraf, ließen wir die Jungs in unser Halle kicken, damit die Überraschung wie eine Bombe einschlägt. Mit unserer Vereinshymne im Hintergrund lief der neue Gegner in der Sporthalle ein. Mit teilweise versteinerten Blicken, war diese außergewöhnliche Idee eine riesen große Sache.
Im Anschluss zeigten die Jungs dann ihre doch vorzeigbaren Zimmer und bei einem schönen Beisammensein ließen wir gemeinsam diesen schönen Nachmittag ausklingen. Diese Aktion zeigt in meinen Augen, dass unser Team wirklich ein geiles Team ist, wo alle ihren Anteil daran haben.
Eltern und Fans, echt starke Leistung und unser größter Respekt für diese Aktion. Wir behaupten mal, das machen nicht alle. Hut ab!!!
Zum Schluss möchten wir uns noch Bedanken. Bei Claus, dem Leiter des Sportzentrums in Tonder, für die glänzende Gestaltung und Betreuung unserer Mannschaftsfahrt und bei dem Förderverein Fußball des TSV Klausdorf, für die finanzielle Unterstützung, danke im Namen aller Beteiligten der U12
Bei der Planung für die nächste Reise, wird es schwer sein, das Sportzentrum in Tonder nicht in der Auswahl zu haben.



Quali Kreisliga

6.Spieltag


      

        0 : 4

Heute konnten wir einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Wir ließen den Ball und Gegner gut laufen und ließen hinten keine einstige Chance der Bordesholmer Jungs zu. Am Ende feierten wir die Qualifikation für die Kreisliga. Dort freuen wir uns auf spannende Spiele.
Aber jetzt steht erstmal unsere Mannschaftsfahrt nach Dänemark an, wo wir genauso viel Spaß haben wollen wie im letzten Jahr.


Quali Kreisliga 08.10.17

5.Spieltag


   
  
 
  6 : 0

Bei bestem Fußballwetter trafen wir heute, im vorletztem Quali Spiel zur Kreisliga, auf den FC Kilia Kiel. Von Beginn an konnten wir Dauerdruck auf das Tor unsere Gäste produzieren. Die Jungs von Kilia Kiel hielten tapfer dagegen und kämpften vorbildmäßig. Bis zur Pause konnten wir nur ein 1:0 erspielen. Mit der Chancenverwertung können wir erneut nicht zufrieden sein. Nach der Pause wollten wir schnell die Spannung aus dem Spiel nehmen, denn eine Fußballregel ist: "Wenn man die Tore selber nicht macht, bekommt man irgendwann die Quittung"
Aber auch zur Beginn der zweiten Halbzeit schafften wir es nicht vorzeitig keine Fragen mehr aufkommen zu lassen. Im Verlaufe der zweiten Hälfte konnten wir denn noch auf 6:0 erhöhen. Ein großes Lob an die Jungs vom FC Kilia Kiel, super gekämpft. Hut ab!
Wenn unsere Rechnungen richtig sind, bedeutet dieser Sieg: Kreisliga, wir kommen!
Trotz allem wollen wir im letzten Spiel am Mittwoch gegen den TSV Bordesholm die drei Punkte mit nach Klausdorf nehmen.

 


Quali Kreisliga 04.10.17

4.Spieltag


     

      2 : 1

Um uns für die letzten beiden Spieltage eine sehr gute Ausgangsposition zu schaffen, wollten wir heute unbedingt eine Reaktion zeigen und die drei Punkte sollten bei uns in Klausdorf bleiben.
Wir konnten schnell die Weichen dafür stellen und gingen bereits in der 3. Spielminute mit 1:0 in Führung. Die Einstellung bei unseren Jungs stimmte. Der Gast aus Molfsee hatte zwar etwas mehr vom Spiel, doch wir konnten immer wieder gut zum Abschluss kommen. In der zweiten Halbzeit wollten wir schnell nachlegen, dies gelang uns auch und wir konnten nach einer schönen Einzelaktion auf 2:0 stellen. Das Spiel ging jetzt hin und her mit weiteren Abschlussaktionen auf beiden Seiten. 10 Minuten vor Schluss passierte uns erneut ein Fehler im Spielaufbau und der wurde im zweiten Anlauf von unseren Gästen genutzt. Jetzt kamen die Molfseer noch mal und wir mussten alles Aufbringen um die Führung über die Zeit zu bringen. Am Ende rissen alle die mit uns fiebern und das gesamte Team, die Arme hoch und der viel umjubelte Heimsieg war perfekt.
Jetzt werden wir versuchen hoch konzentriert die letzten beiden Spiele anzugehen und bereiten uns dementsprechend vor. Am nächsten Sonntag erwarten wir FC Killia Kiel zur Gast bei uns.

 


Quali Kreisliga 28.09.17

3. Spieltag

      

   2 : 2
 
Zum dritten Spiel in der Quali Runde mussten wir heute beim TuS H/M Mettenhof antreten. Trotz einiger Ausfälle wegen Klassenfahrten, waren wir trotz allem guten Mutes heute die drei Punkte mit auf das Ostufer zu nehmen. Wir bestimmten die Begegnung und erspielten uns auch einige Torchancen. Leider belohnten wir uns erneut nicht, um früh die Weichen auf einen Auswärtssieg zu stellen. Unsere Jungs mussten in der Defensive nicht so viel klären. Mitte der ersten Hälfte setzte sich einer unser Offensivspieler durch und lief alleine auf den Torwart zu. Von hinten wurde er relativ sehr brutal gefoult. Der Schiri entschied zwar auf Neunmeter für uns, aber die persönliche Strafe für dieses sehr grobe Foulspiel blieb aus. Ich fragte mich erneut, ab wann endlich mal durchgegriffen wird, damit noch junge Fußballer lernen, dass so was nicht geht. Mit einem 1:0 ging das Spiel in die Pause.
Mit Beginn der zweiten Hälfte entstand das gleiche Bild. Nach einem Abstimmungsfehler in unsere Defensive, pfiff der Schiri, nach einem kurzen Halten, auf Neunmeter für den Gastgeber. Jetzt stand es 1:1 und wir wollten ja wie erwähnt die drei Punkte. Nach einem Fehler im Spielaufbau, luden wir den Gegner zu einem weiteren Treffer ein. Erneut sehr ärgerlich, wie auch im letzten Spiel. Kein Vorwurf an unseren Spieler, aus Fehlern lernt man.
Jetzt blieben uns noch 10 Minuten um wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Unsere Jungs kämpften, verloren aber die spielerische Linie. Kurz vor dem Ende gelang uns noch der Treffer zum 2:2
Am Ende können wir mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein. Im nächsten Spiel wollen wir es gemeinsam als Team besser machen.



Quali Kreisliga 24.09.17

2. Spieltag


  
 
 
2 : 2

In unserem zweiten Spiel der Saison trafen wir auf den Heikendorfer SV. Da die Jungs aus Heikendorf sich in der letzten Woche für das Viertelfinale im Kreispokal qualifiziert haben, standen wir vor einer Herausforderung.
In der ersten Halbzeit schafften wir es nur phasenweise unser Spiel durchzubringen. Nach zwei relativ einfachen Fehlern im Spielaufbau, fielen zwei Tore der Gäste. Da wir so spielen wollen, gestehen wir unseren Jungs diese Fehler auch zu. Es ist zwar ärgerlich, aber dadurch lernen wir weiter. Mit einem 0:2 ging das Spiel in die Pause.
Zur Beginn des zweiten Abschnitts stellten wir etwas um. Wir wollten öfters und gefährlicher in die Box kommen. In der Defensive standen wir ganz gut und ließen, außer den beiden Gegentreffern, keine weitere Torchance zu. Mit großer Moral und besseren Spiel schafften wir den Ausgleich und hätten sogar nach einem Pfostentreffer fast das Spiel komplett gedreht. Eine super Einstellung der gesamten Truppe und ein höchst schmeichelhafter Punktgewinn der Heikendorfer.
Jungs, klasse wir ihr zurückgekommen seid und große Moral bewiesen habt. Jetzt steht am Donnerstag das Auswärtsspiel in Mettenhof an.

 

 



 
16.09.17

Testspiel gegen SG Schönberg Krummbek

Wir wollten die Spieltagpause unbedingt für ein Testspiel nutzen. Das es mit Uli und seine Truppe schnell klappte, freute uns sehr. Die SG Schönberg Krummbek war ebenfalls in ihrer Quali Runde zur Verbandsliga nicht im Einsatz.
Unsere Jungs zeigten eine ansprechende Leistung. Auch die größeren Spielanteile waren auf unserer Seite. Leider nutzen wir dieTorchancen nicht und so ging dieses Spiel mit 0:1 verloren. Wir bedanken uns bei dem Team von der Ostsee und deren Trainer Uli für die Einladung zu diesem Testspiel.
Am Wochenende ist Derby Time. Wir treffen im ersten Heimspiel in dieser Saison auf den Heikendorfer SV.




Saison 2017/18

Qualifikation für die Kreisliga

1.Spieltag